Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tierischer Besuch

Beamte schnappen „Einbrecher“ in Innenhof von Polizeiinspektion in Rosenheim

Das Bild zeigt Polizeiobermeister Sebastian Olma bei der „Entlassung“ des tierischen Besuchers der Polizei, einem Biber.
+
Das Bild zeigt Polizeiobermeister Sebastian Olma bei der „Entlassung“ des tierischen Besuchers der Polizei, einem Biber.

Gegen fünf Uhr früh bemerkten Beamte der Rosenheimer Polizei am Mittwochmorgen (11. Mai) einen „Einbrecher“ auf dem Innenhof der Inspektion.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Rosenheim - Nach der ersten Kontaktaufnahme stellte sich schnell heraus, dass der namentlich Unbekannte keine Anzeige oder sonstige Auskünfte benötigt, sondern möglicherweise andere „Absichten“ hatte, denkbar ein Einbruchsversuch nach Nahrung oder Essbarem. Doch die Aufmerksamkeit der Beamten überwog und so konnte der Täter sofort festgenommen werden.

Seine Haft musste er in einer eilig besorgten Kartonschachtel verbringen und nach den Vorgaben zur Inhaftierung erhielt der Täter auch eine kuschlige Decke. Nach Prüfung des Deliktes stellte sich heraus, dass die Umstände zu mildern sind und der „tierische Täter“ wurde im Bereich der Innmulden wieder in Freiheit entlassen.

Pressemeldung Polizei Rosenheim