+++ Eilmeldung +++

13 Jahre nach Bruno

Braunbär streift durch die Wildnis in Oberbayern

Braunbär streift durch die Wildnis in Oberbayern

Polizei im Einsatz

Rund 30 Beschwerden über nächtlichen Lärm im Stadtgebiet

Rosenheim - Rund 30 Einsätze wegen Ruhestörung hat es am vergangenen Wochenende in Rosenheim gegeben.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Rund 30 Einsätze wegen Ruhestörung musste die Rosenheimer Polizei dieses Wochenende an Freitag- und Samstagnacht (28./29. Juni) im Stadtgebiet abarbeiten. Die Ruhestörungen wurden durch laute Musik in der Nachbarschaft oder private Gartenpartys verursacht, aber auch durch viele Lokale in der Rosenheimer Innenstadt.

Bei allen Örtlichkeiten waren die Feiernden einsichtig und sahen auch ein, dass nicht jeder für die Lautstärke des Feierns Verständnis hat. Nach den gesetzlichen Vorgaben sowie der Stadtsatzung von Rosenheim muss spätestens um 23 Uhr im Außenbereich der Lokalitäten der Schank- und Gaststättenbetrieb eingestellt sein.

Dies war leider nicht immer der Fall. So war weit nach Mitternacht - häufig auch noch gegen 2 Uhr nachts - Gaststättenbetrieb. Viele Lokale stellten auch ohne Genehmigung der Stadt Tische und Stühle vor dem Lokal für ihre Gäste auf, um dort auch bewirten zu können.

Die Polizei wird in enger Abstimmung mit dem Ordnungsamt das Gespräch mit den Lokalbetreibern suchen, um für die nahe Zukunft eine einvernehmliche Lösung für alle Beteiligten, Feiernden und Anwohner, die Ruhe wünschen, finden zu können.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Sven Hoppe

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT