Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Sonntagabend in der Gießenbachstraße

Ohne Führerschein: Rosenheimer (26) fährt mit „ausgeliehenem“ Auto besoffen durch die Stadt

Am Sonntagabend (12. Juni) gegen 18.30 Uhr kam es in der Rosenheimer Gießenbachstraße zu einer Verkehrskontrolle, die mehr zu bieten hatte als nur einen Atemalkoholtest.

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Rosenheim – Einen 26-jährigen Autofahrer aus Rosenheim kontrollierten Beamte der Rosenheimer Polizei im Bereich der Gießenbachstraße. Beim Fahrer konnte anschließend Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Test ergab über 1,10 Promille.

Als die Beamten seinen Führerschein sicherstellen wollten, ergab eine Überprüfung, dass der 26-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Auch sein benutztes Auto gehört nicht ihm, er hatte sich den Pkw ohne Wissen von Verwandten für diese „Spritztour“ genommen und nach seinen Angaben nur kurz „ausgeliehen“.

Die Polizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unbefugten Gebrauchs eines Pkw.

Pressebericht der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © -