Unfall dank 1,5 Promille in Rosenheim

Mann (25) kracht mit Auto frontal gegen Mauer in der Tegernseestraße

Rosenheim - Ein 25-jähriger Mann krachte frontal mit seinem Auto gegen eine Mauer. Der Grund für den Unfall war der Polizei schnell klar.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Ein 25-jähriger Autofahrer aus Polen befuhr die Tegernseestraße in Rosenheim, nach Schilderung von Unfallzeugen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Der Pole, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, kam anschließend von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen Mauervorsprung einer Tiefgaragenzufahrt.

Durch den Aufprall wurde die Fahrzeugfront des Mazdas erheblich beschädigt, es dürfte ein Sachschaden von rund 8.000 Euro entstanden sein. Der 25-Jährige verletzte sich leicht im Arm-/Brustbereich und musste vom Rettungsdienst behandelt werden.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab rund 1,5 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein sichergestellt. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde zunächst auf die Erhebung einer Sicherheitsleistung verzichtet, da der Pole Kontakt- und Anlaufadresse in Deutschland hat. Die Schadenshöhe an der Mauer wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © Hagen Lehmann Cobug / dpa

Kommentare