Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sternhagelvolle Münchnerin (43) kann nicht mehr kommunizieren

Leider kein Dolmetscher für Dialekt „Lallen“ bei der Polizei Rosenheim verfügbar

Eine sturzbetrunkene Frau aus München beschäftige die Polizei Rosenheim am 4. April in der Innstraße. Da bei der Inspektion am Montagabend leider kein Dolmetscher für den Dialekt „Lallen“ verfügbar war, musste die Frau die Nacht in einer Ausnüchterungszelle verbringen.

Rosenheim - Mit einer Sprachbarriere der etwas anderen Art hatten Beamte der Polizei Rosenheim am Montagabend zu kämpfen. Die Polizei wurde gegen 20 Uhr von Anwohnern der Innstraße gerufen. Vor einem Haus befand sich eine Frau, die offenbar orientierungslos umherirrte.

Kein Übersetzer für Dialekt „Lallen“

Die Dame war nicht mehr imstande, sich klar auszudrücken und konnte nur noch im Dialekt „Lallen“ mit den Polizisten kommunizieren. Da die Polizei Rosenheim auf die Schnelle keinen geeigneten Dolmetscher für besagten Dialekt organisieren konnte, wurde die Frau vorerst mit zur Wache genommen.

Rausch in der Ausnüchterungszelle ausgeschlafen

Mit einer Durchsuchung der Sachen der Frau konnte die Polizei Rosenheim feststellen, dass die Dame ihren Wohnsitz in der Landeshauptstadt München hat. Leider war es der Münchnerin immer noch nicht möglich, sich verständlich auszudrücken, auch ein Atemalkoholtest war nicht möglich. Die Frau musste deswegen ihren Vollrausch in der Ausnüchterungszelle der Rosenheimer Polizei ausschlafen.

bcs mit Material der Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © Marius Becker