Am Samstagabend auf Miesbacher Straße

Betrunkene Stephanskirchnerin (40) verursacht bei Unfall 10.000 Euro Schaden

Rosenheim - Am Samstagabend, 12. Dezember, kam es auf der Miesbacher Straße zu einem Unfall. Der Grund für den Zusammenprall war schnell ermittelt.

Die Meldung im Wortlaut:

Ein 35-jähriger Autofahrer aus Kolbermoor befuhr die Miesbacher Straße von Stephanskirchen aus kommend in Fahrtrichtung Kolbermoor. Im Bereich der Kreuzung zur Happinger Straße musste er aufgrund gegebenen Rotlichts an einer Ampelanlage anhalten. Hinter ihm fuhr eine 40-jährige Autofahrerin aus Stephanskirchen mit ihrem Auto. Die 40-Jährige erkannte den haltenden Wagen des Kolbermoorers zu spät und stieß mit ihrem Auto gegen sein Heck.

Durch den Aufprall entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro, verletzt wurde niemand. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte bei der Stephanskirchnerin Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab über 1,50 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Die Polizei ermittelt gegen die 40-Jährige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare