Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Wochenende in Rosenheim

Betrunkener (37) klettert auf fremdes Vordach und macht sich über Einsatzkräfte lustig

Am Wochenende hielten sich in Rosenheim gleich mehrere Personen in luftigen Höhen auf. An einem verzweifelten die Einsatzkräfte geradezu.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Ruedorfferstraße 19. Juni, 3 Uhr

Rosenheim - Anwohner verständigten die Rosenheimer Polizei, dass im Bereich ihres Vordaches ein ihnen unbekannter Mann sitzen soll. Dieser sei zuvor auf das Vordach des Hauses geklettert und möchte jetzt die Örtlichkeit nicht mehr verlassen. Die Beamten konnten vor Ort den 37-jährigen Mann aus Rosenheim ebenfalls auf dem Vordach sitzend antreffen.

Der erkennbar Betrunkene machte sich über die Einsatzkräfte lustig und zeigte keinerlei Anstalten, das Dach zu verlassen. Der 37-Jährige erkannte die Gefahr für sich selbst wohl nicht, denn aufgrund seiner Alkoholisierung hätte er das Gleichgewicht verlieren können und wäre rund fünf Meter in die Tiefe gefallen. Die Feuerwehr wurde verständigt, über Leitern hätte der Rosenheimer sicher nach unten gebracht werden sollen.

Doch auch hier lachte er nur und machte „seine Späße“ mit Passanten und den helfenden Händen. Letztlich konnte über ein Zimmerfenster aus einer Nachbarwohnung an den Betrunkenen herangetreten werden. Er wurde vom Vordach über die Wohnung in Sicherheit gebracht. Ein Atemalkoholtest ergab dann über 1,20 Promille. Die Polizei prüft, ob der Mann die Kosten für den Einsatz bezahlen muss, auch ein strafrechtlicher Hausfriedensbruch steht im Raum.

Marienberger Straße, 20. Juni, 1.30 Uhr

Im Bereich einer Baustelle in der Marienberger Straße sahen Passanten eine Frau auf einem Baugerüst in einer Höhe von rund fünf Meter sitzend. Die Mitteiler machten sich Sorgen und informierten die Polizei. Vor Ort konnte eine 20-jährige Rosenheimerin angetroffen werden. Sie kletterte auf das Baugerüst „um mal frische Luft schnappen“ zu können. Sie hatte zuvor einen Streit mit ihrem Bekannten gehabt und wollte in der Höhe einfach ihre Ruhe haben. Die Beamten erklärten der jungen Frau, dass wohl auch andere Plätze für „Ruhe“ gut geeignet. Die Rosenheimerin kletterte nun vom Gerüst und suchte sich eine andere Örtlichkeit, um Eintracht erlangen zu können.

Pressebericht Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare