Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei muss aggressiven Mann in Gewahrsam nehmen

Betrunkener (55) „betatscht“ Rosenheimerin (21) - diese wehrt sich mit Tierabwehrspray

Polizeiauto
+
Polizei (Symbolbild).

Rosenheim - Eine 21-jährige Rosenheimerin befand sich mit Bekannten am Samstagabend (8. Mai) gegen 20 Uhr im Bereich der Münchener Straße vor einem Schnellrestaurant.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Sie wurde dort in der Folge von einem Mann belästigt, der sie mehrfach ansprach, ihr zu nahe trat und sie letztlich auch im Schulterbereich berührte. Die Rosenheimerin sagte dem Mann mehr als deutlich, dass sie das nicht möchte. Als er damit nicht aufhörte, setzte sie ein Tierabwehrspray ein und versetzte dem Mann einen Strahl des Reizstoffes ins Gesicht.

Durch den Rettungsdienst wurde der 55-jährige Rosenheimer vor Ort kurz behandelt. Der Rosenheimer zeigte auch gegenüber den Beamten ein aggressives Verhalten, einen Platzverweis wollte er nicht Folge leisten und war mehr und mehr gewaltbereit. Der 55-Jährige musste in Gewahrsam genommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab über zwei Promille. Die Polizei prüft den Einsatz des Tierabwehrsprays sowie das Verhalten des Mannes und hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Kommentare