Mächtig Ärger im Rosenheimer Salingarten

Kolbermoorer greift Polizei an und verweigert Namensangabe

Rosenheim - Zu späterer Stunde war im Salingarten noch eine Streife der Rosenheimer Polizei unterwegs. Gegen 21.30 Uhr sollte ein 56-jähriger Mann aus Kolbermoor einer Personenkontrolle unterzogen werden - mit Folgen:

Der Mann versuchte zunächst zu flüchten, konnte aber schnell wieder eingeholt werden. Im Rahmen der Kontrolle verweigerte der Mann dann, Ausweispapiere vorzuzeigen und seinen Namen zu nennen. Als der Kolbermoorer daraufhin durchsucht werden sollte, griff er die Beamten körperlich an und wehrte sich gegen die Maßnahme. Dem Mann mussten daraufhin Handfesseln angelegt werden und er wurde zur Dienststelle verbracht. 

Hier wurde recht schnell festgestellt, dass gegen ihn eine Führungsaufsicht besteht und es ihm gerichtlich verboten ist, Alkohol zu trinken. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie eines Verstoßes gegen seine Führungsaufsicht. Den Rest der Nacht verbrachte der stark alkoholisierte Mann dann in der Ausnüchterungszelle.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT