Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach gefährlicher Fahrt über die A8

Betrunkener fährt mit Lkw zu Werkstatt - dort wartet bereits die Polizei

Polizeikelle bei Kontrolle von Lkw.
+
Polizei Kontrolle (Symbolbild).

Rosenheim - Ein 53-jähriger Lkw-Fahrer aus Griechenland befuhr am Dienstag (1. Juni) die Autobahn von Traunstein aus kommend nach Rosenheim - mit Folgen.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Der Grieche verließ die Autobahn an der Anschlussstelle Rosenheim und fuhr dann mit seinem 40-Tonner-Gespann weiter in Richtung Rosenheimer Innenstadt. Der Fahrer lenkte sein Gefährt zu einer Werkstätte am Stadtrand von Rosenheim, um einen Reifenschaden an seinem Zugfahrzeug reparieren zu lassen. Doch dort empfing ihn bereits eine Streife der Rosenheimer Polizei.

Der Lkw-Fahrer war zuvor aufgefallen, da er nach derzeitigen Erkenntnissen bereits auf der Autobahn mit einem sogenannten „Platten“ gefahren war. Die Beamten konnten Alkoholgeruch wahrnehmen, ein Test ergab über zwei Promille beim Griechen. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Der Lkw-Fahrer soll im Bereich der A8 kurz nach der Anschlussstelle Rosenheim auch von der Fahrbahn abgekommen sein und gegen die Leitplanken gestoßen sein. Am Lkw war ein Sachschaden von rund 8000 Euro im Frontbereich feststellbar, die Polizei sucht nun nach der genauen Unfallörtlichkeit.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Kommentare