Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Getrunken, gestürzt, geflohen

Rosenheim - Sturzbetrunken versuchte ein 29-Jähriger in der Nacht noch zu radeln. Als Polizisten ihn ansprachen, stürzte er erst und versuchte dann zu flüchten.

Am Sonntag, gegen 3 Uhr nachts, fiel den Polizisten ein 29-jähriger Rosenheimer mit seinem Fahrrad auf. Dieser befuhr mit seinem Fahrrad die Äußere-Münchener-Straße und fuhr dabei deutliche Schlangenlinien.

Als die Beamten ihn anhalten wollten, stürzte dieser sogar. Nachdem der Mann jedoch wieder festen Stand fand, versuchte der Rosenheimer anschließend vor den Beamten zu flüchten, wurde jedoch kurze Zeit später von den Beamten gestellt. In der Folge konnten die Beamten auch den Grund seiner unsicheren Fahrweise sowie seiner anschließenden Flucht feststellen: Ein durchgeführter Alkoholtest ergab rund drei Promille.

Auf den 29-Jährigen kommt nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare