Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Randalen auf Loretowiese in Rosenheim

Betrunkener (24) zerlegt Ausnüchterungszelle - Polizei nimmt „Umbuchung“ vor

Ausnüchterungszelle
+
Ausnüchterungszelle

Rosenheim - Der Sicherheitsdienst einer Veranstaltung auf der Loretowiese verständigte am Freitagabend (2. Juli) gegen 21 Uhr die Polizei, dass ein Gast andere Besucher belästigen soll und stark betrunken ist.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Vor Ort konnte ein 24-jähriger Mann aus Rosenheim angetroffen werden. Auch bei Anwesenheit der Polizei hörte er mit seinen Pöbeleien nicht auf. Der Rosenheimer wurde zur Dienststelle verbracht. Ein Atemalkoholtest ergab rund 2,50 Promille. Der junge Mann musste daraufhin in eine Ausnüchterungszelle der Rosenheimer Polizei in Gewahrsam genommen werden.

Doch auch dort hörte er mit seinen Aggressionen nicht auf: Er zerstörte die Matratze, da er den Bezug und Schaumstoff zerriss, verstopfte weiter die Sanitäreinrichtung, betätigte mehrfach den Spülknopf und setzte dadurch den Boden der Zelle unter Wasser. Die Beamten der Rosenheimer Polizei nahmen daraufhin eine „Umbuchung“ der Räumlichkeiten für den 24-Jährigen vor. In seinem neuen „Zimmer“ beruhigte sich der Mann anschließend. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Kommentare