Er wollte nur eine Pause machen

Betrunkener schläft einfach mitten auf Parkplatz ein und löst Polizeieinsatz aus

Rosenheim - In der Nacht auf Donnerstag wurde die Polizei in die Schönfeldstraße alarmiert, weil dort augenscheinlich ein Mann regungslos auf dem Boden lag. Beim Eintreffen der Beamten wurde der Grund schnell deutlich.

Pressemeldung im Wortlaut

In der Nacht auf den 27. Juni, gegen 2.15 Uhr, wurde der Einsatzzentrale Oberbayern Süd ein hilfloser Mann mitgeteilt, welcher auf einem Firmengelände in der Schönfeldstraße regungslos aufgefunden wurde.

Eine Streifenbesatzung der Rosenheimer Polizei konnte einen 33-jährigen Rosenheimer auf der Zufahrt zu einem Parkplatz liegend antreffen. Durch ein sanftes Anstupsen und Ansprechen konnte der Mann schließlich geweckt werden. 

Der 33-Jährige gab den Beamten zu verstehen, dass er sich noch kurz in der Mangfall abgekühlt habe und anschließend nach Hause gehen wollte. Als er auf dem Firmengelände war, wollte sich der Rosenheimer für einen kurzen Moment ausruhen, um den Heimweg später gestärkt antreten zu können. Dabei fielen ihm jedoch die Augen zu und er schlief mitten auf dem Parkplatz ein.

Nach einer kurzen Orientierungsphase trat der 33-Jährige schließlich den restlichen Heimweg bestens erholt zu Fuß an.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT