Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lagerfeuer am Inndamm

Trotz hoher Brandefahr: Rosenheimer (31) grillt mit offenem Feuer

Rosenheim - Am Montagabend (25. Juli) baute sich eine Gruppe Rosenheimer am Inndamm eine Feuerstelle zum Grillen. Über ein mögliches Brandrisiko haben sich der 31-Jährige und seine Freunde wohl keine Gedanken gemacht. Zumindest solange bis die Polizei einschritt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 31-jähriger Rosenheimer entzündete im Bereich des Inndammes, auf Höhe des Innmuseums, ein Lagerfeuer. Zusammen mit einigen Freunden wollten sie an der Feuerstelle grillen. Aufgrund der zurückliegenden, teils sehr heißen Witterung und Mangel an Niederschlägen, sind Büsche, Bäume und Gräser ausgetrocknet.

Eine entsprechende Brandgefahr war gegeben, deshalb ordnete die Rosenheimer Polizei an, dass die Feuerstelle zu löschen ist. Der 31-Jährige entsorgte auch die Reste der Asche, ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Symbolbild dpa/pa Mohssen Assanimoghaddam

Kommentare