Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Brannenburger rastet total aus, schlägt Polizisten an den Kopf und droht alle umzubringen

Rosenheim - Am Montagabend, gegen 22.30 Uhr, wurde die Polizei in die Salinstraße gerufen. Dort eskalierte die Situation mit einem 19-jährigen Brannenburger.

Zunächst verständigte ein 19-jähriger Mann aus Brannenburg die Rosenheimer Polizei, dass er im Bereich der Salinstraße von einem Mann gerade geschlagen wird. Unverzüglich fuhr eine Streifenwagenbesatzung der Rosenheimer Polizei vor Ort, um dem Mann zu helfen. 

An der Einsatzörtlichkeit konnte jedoch nur der 19-jährige allein angetroffen werden. Er machte mehr und mehr verwirrende Angaben. Er redete sich in Rage, die Beamten versuchten weiter, den Mann zu beruhigen. Plötzlich schrie der Brannenburger herum, dass er alle „umbringen“ werde und sollte daraufhin zur Dienststelle verbracht werden. 

Ohne Vorwarnung schlug der Mann dann mit den Fäusten auf die Beamten ein und traf einen 29-jährigen Beamten der Rosenheimer Inspektion seitlich am Kopf. Der 19-jährige wurde daraufhin gefesselt und in Gewahrsam genommen. 

Fortwährend wurden die Beamten dann mit übelsten Beschimpfungen beleidigt. Der Polizeibeamte zum Glück nicht schwerwiegend verletzt und ist weiter dienstfähig. Den Brannenburger erwartet nun ein Strafverfahren wegen eines Tätlichen Angriffes auf Polizeibeamte und Beleidigung.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Seege

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion