Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf A8 bei Bad Aibling

Cannabis, offener Haftbefehl und illegale Einreise - viel Arbeit für Rosenheimer Verkehrspolizei

Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim stoppten am Samstag (8. Oktober), gegen 21 Uhr, auf der A 8 auf Höhe der Anschlussstelle Bad Aibling in Fahrtrichtung München einen dunklen Mitsubishi mit Rosenheimer Kennzeichen und unterzogen ihn einer routinemäßigen Kontrolle.

Die Meldung im Wortlaut:

Bad Aibling - Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim stoppten am 08.10.2022, gegen 21:00 Uhr, auf der A 8 auf Höhe der Anschlussstelle Bad Aibling in Fahrtrichtung München einen dunklen Mitsubishi mit Rosenheimer Kennzeichen und unterzogen ihn einer routinemäßigen Kontrolle. Am Steuer des Fahrzeugs saß ein 40-jähriger pakistanischer Staatsangehöriger, der den Beamten lediglich eine italienische Fahrerlaubnis aushändigte. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er gerade dabei war, für ein ortsansässiges Restaurant Speisen auszuliefern. 

Nachdem er sich vor Ort nicht ausweisen konnte und auch noch falsche Angaben zu seinem Wohnort machte, musste er die Beamten zur Dienststelle begleiten. Ermittlungen dort ergaben, dass der Fahrer grundsätzlich in Italien wohnt und sich in Deutschland legal als Tourist aufhalten dürfte. Da er jedoch bereits im April diesen Jahres in die Bundesrepublik Deutschland einreiste mit dem Ziel, sich hier länger aufzuhalten und als Auslieferungsfahrer zu arbeiten, wird nun gegen ihn wegen illegaler Einreise und unerlaubten Aufenthalts, sowie wegen Schwarzarbeit ermittelt. Gegen den Restaurantinhaber wird wegen Beihilfe dazu ermittelt.

Die weiteren Ermittlungen führt die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim gemeinsam mit dem zuständigen Hauptzollamt in Rosenheim unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim.

Am Sonntag (9. Oktober) gegen 03.45 Uhr fiel einer Streife der Verkehrspolizei Rosenheim im Ortsgebiet von Raubling ein BMW mit niederländischen Kennzeichen auf, der mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war und teilweise die Spur nicht halten konnte. Auch er wurde angehalten und kontrolliert.

Beim Fahrer, einem 42-jährigen griechischen Staatsangehörigen der in den Niederlanden lebt, verlief ein Drogenschnelltest positiv auf THC, den Hauptwirkstoff von Cannabis, außerdem räumte er den Konsum von Marihuana ein. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt, außerdem musste er eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Seinen Führerschein durfte er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft, zumindest vorerst, behalten.

Im BMW befanden sich als Mitfahrer zwei weitere Personen, darunter auch der 21-jährige Sohn des Fahrzeuglenkers, ebenfalls ein griechischer Staatsangehöriger. Gegen diesen bestand ein offener Haftbefehl wegen Trunkenheit im Verkehr, den er jedoch durch Zahlung einer vierstelligen Summe abwenden konnte.

Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe / dpa

Kommentare