Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einbruchserie in Innenstadt aufgeklärt

+

Rosenheim - Der Einbruch in das Fotogeschäft "Photo Porst" ist aufgeklärt. Zwei junge Männer wurden gefasst und haben gestanden - nicht nur diesen Einbruch!

Der Einbruch in ein Fotogeschäft in der Rosenheimer Innenstadt vom Donnerstag, 24. Januar, konnte aufgeklärt werden. Die beiden tatverdächtigen jungen Männer haben weitere Eigentumsdelikte in der Region eingeräumt.

Am Sonntagabend, 27. Januar, sind einer Streife der Zivilen Einsatzgruppe zwei junge Männer im Stadtgebiet von Rosenheim aufgefallen. Scheinbar war eine Übereinstimmung mit der Personenbeschreibung des Täters vorhanden, der am vergangenen Donnerstag, 24. Januar, in das Fotogeschäft in der Rosenheimer Bahnhofsstraße eingebrochen hatte. Als die zwei Männer einer Kontrolle unterzogen werden sollten, flüchteten sie zu Fuß in Richtung Salingarten. Dort konnten sie schließlich durch die Zivilstreife festgenommen und zur weiteren Sachbearbeitung an die Kriminalpolizei übergeben werden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Wohnungsdurchsuchung bei den beiden Tatverdächtigen durchgeführt. Dabei konnte eine erhebliche Menge an Diebesgut sichergestellt werden. Im Rahmen der polizeilichen Vernehmungen haben die jungen Männer den Tatvorwurf und weitere Einbrüche im Stadtgebiet, vorwiegend seit November 2012, eingeräumt. Derzeit wird eine Übereinstimmung mit bekannten Delikten, überwiegend Einbrüche in Geschäftsräume und Arztpraxen, geprüft.

Weil die Beiden, ein 18-jähriger Serbe und ein 16-jähriger Deutscher, umfangreiche Aussagen machten, wurde gegen sie von der zuständigen Staatsanwaltschaft kein Haftantrag gestellt und sie kamen auf freien Fuß.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Kommentare