Einbruchserie in und rund um Rosenheim

In Bäckereien, Reisebüros und Blumengeschäfte eingebrochen

Rosenheim - In der Nacht zum 23. Februar bis zum 26. Februar verzeichneten die Beamten insgesamtsechs Einbruchsdelikte in verschiedene Geschäfte im Raum Rosenheim. Die Kripo bittet um Zeugenhinweise.

Am Montagmorgen bemerkte die Angestellte einer Bäckereifiliale an der Salzburger Straße in Stephanskirchen, dass in der vorangegangenen Nacht in die Bäckerei eingebrochen worden war. Der oder die unbekannten Täter entwendeten zwei Tresore mit Wechselgeld und den Tageseinnahmen. 

Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen vor Ort wurde außerdem die aufgehebelte Seitentüre eines Blumengeschäftes gegenüber der Bäckerei festgestellt. Ob auch hier die Einbrecher fündig wurden, ist derzeit noch nicht bekannt.

Zeugen gesucht

Bei einem Reisebüro an der Papinstraße in Rosenheim schlugen Einbrecher am 24. Februar kurz nach Mitternacht eine Fensterscheibe ein und durchwühlten sämtliche Räumlichkeiten. Ein Stehlschaden wurde bislang nicht festgestellt.

Drei weitere Einbrüche ereigneten sich bereits in der Nacht zum Freitag. Dabei wurden am Max-Josefs- Platz und an der Hafnerstraße in Rosenheim sowie an der Thraitenstraße in Raubling Reisebüros angegangen. 

Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter hatten versucht, Türen der Reisebüros aufzuhebeln. Es blieb jedoch jeweils beim Versuch, so dass es zu keinem Stehlschaden kam. 

Das zuständige Kommissariat der Kripo Rosenheim übernahm die Ermittlungen und bittet Zeugen, welche rund um die Tatorte verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 08031/2000 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT