Festnahme in Rosenheim

Perverser Rentner (79) onaniert am Happinger Ausee vor Minderjährigen

Es sollte ein schönes Picknick am See werden, als zwei junge Mädchen am 9. März von einem Exhibitionisten (79) am Happinger See belästigt wurden. Die Polizei nahm den Täter kurze Zeit später an Ort und Stelle fest.

Die Mitteilung im Wortlaut

Rosenheim - Ein 79-Jähriger trat am Dienstagmittag, den 9. März, im Bereich eines Fußwegs am Happinger Ausee als Exhibitionist auf und onanierte in Sichtweite von zwei Mädchen. Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim konnten den Tatverdächtigen noch vor Ort festnehmen.

Die Kripo übernahm die weiteren Ermittlungen. Der 79-jährige Syrer aus Rosenheim befand sich zum Zeitpunkt der Tat am Ufer des Happinger Ausees. Der Mann hatte seine Hose geöffnet und manipulierte offensichtlich an seinem Glied. Die Blickrichtung des 79-Jährigen war dabei in Richtung zweier Mädchen, welche auf der gegenüberliegenden Seite am Ufer ein Picknick machten.

Die verständigte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Rosenheim konnte den mutmaßlichen Täter noch an Ort und Stelle antreffen und vorläufig festnehmen. Das zuständige Fachkommissariat für Sexualdelikte der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernahm die Untersuchungen in dem Fall und ermittelt wegen „Sexuellen Missbrauchs von Kindern“.

Weil der Gesetzgeber Kinder (unter 14 Jahre) unter besonderen Schutz stellt, kommt in solchen Fällen dieser Straftatbestand in Betracht. Die Strafandrohung („Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren“) ist höher, als beim Tatbestand „Exhibitionistische Handlung“ („Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr“).

Pressemitteilung Polizei Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare