Bei einer Kontrolle in Rosenheim

Eintrag im Fahndungscomputer der Polizei: Weiterfahrt abrupt beendet

Rosenheim - In der Klepperstraße überprüften Polizisten am Samstagnachmittag die Kennzeichen eines VW. Ein Eintrag im Fahndungscomputer beendete daraufhin abrupt die Weiterfahrt.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Beamte der Rosenheimer Polizei überprüften ein amtliches Kennzeichen, eines vor ihnen fahrenden VW, über den Fahndungsbestand der Bayerischen Polizei. Der Computer meldete dann, dass seit fast einem Jahr keine Versicherung mehr für den VW bezahlt wurde und deshalb die Zwangsstillegung der Zulassungsstelle vorliegt.

Die Beamten stoppten die 55-jährige Autofahrerin aus Rosenheim. Sie war nicht die Besitzerin des Fahrzeuges, sie gab an, sich das Auto nur kurz für Besorgungen von ihrem Bekannten ausgeliehen zu haben. Vor Ort war die Fahrt beendet und die Beamten entstempelten noch an der Kontrollörtlichkeit die Kennzeichen durch Abkratzen der Zulassungsstempel.

Die Polizei ermittelt nun wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz gegen die Fahrerin sowie den 51-jährigen Halter aus Rosenheim.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare