Unfall in Rosenheim am Dienstag

Fahrer (50) missachtet Vorfahrt - 2.000 Euro Sachschaden

Rosenheim - Ein Autofahrer (50) missachtete am Dienstag (3. November) die Vorfahrtsregelung und verursachte einen Unfall - Keine Verletzten, aber 2.000 Euro Sachschaden.

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim im Wortlaut:

Ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg ist die Folge für einen 50-jährigen Autofahrer aus Stephanskirchen. Der Lenker wollte von der Pettenkoferstraße in die Ellmaierstraße abbiegen und hatte die Vorfahrt zu beachten. Ein 62-jähriger Autofahrer, ebenfalls aus Stephanskirchen, konnte seine Fahrt auf der Ellmaierstraße nicht mehr rechtzeitig stoppen und die beiden Fahrzeuge krachten ineinander. Es wurde durch den Unfall niemand verletzt, der Sachschaden wird auf gesamt 2.000 Euro geschätzt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner

Kommentare