Rosenheimer in Mangfallstraße schwer verletzt

Betrunkener (20) stürzt von Radl: Hupte ein Autofahrer zu laut?

Rosenheim - Ein 20-jähriger Radfahrer aus Rosenheim fuhr am Freitagabend, 27. September, um 20.30 Uhr die Mangfallstraße entlang. Nach seinen Angaben fuhr plötzlich ein Autofahrer von hinten an ihn sehr nahe heran und hupte.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Deshalb stürzte der Radfahrer und verletzte sich schwer am Unterschenkel. Durch das laute Hupen sei er erschreckt und verlor das Gleichgewicht auf dem Rad. Nach ersten medizinischen Erkenntnissen vor Ort, dürfte es zu einem Bruch des Unterschenkels gekommen sein.

Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte beim Rosenheimer deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Test ergab über1,5 Promille, möglicherweise ist auch die Alkoholisierung ein Grund für den Sturz und nicht das Hupen des Autofahrers.

Die Polizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Radfahrer sowie wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort durch den „Huper“. Es liegen keinerlei Beschreibungen vom Autofahrer vor. Zeugen haben sich auch kurz nach dem Unfall bei der Polizei noch vor Ort gemeldet, die äußerten, keinen Autofahrer gesehen zu haben.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT