Suche nach Quelle gestaltet sich in Rosenheim schwierig

Weil Wasser "in Strömen" durch Treppenhaus fließt - Polizei und Feuerwehr im Einsatz

Rosenheim - Die Polizei wurde von Anwohnern in ein Wohnhaus gerufen, in dem Wassermassen in Strömen das Treppenhaus hinabflossen. Doch die Suche nach der Quelle bereitete einige Probleme.

Pressemeldung der Polizei im Wortlaut

Anwohner eines Hauses am Max-Josefs-Platz verständigten die Rosenheimer Polizei, dass im Treppenhaus das Wasser in Strömen herunter läuft. Vor Ort konnte ein 26-Jähriger Bewohner angetroffen werden, in seine Wohnung drang aus der über ihm liegenden Wohnung ebenfalls eine große Menge von Wasser aus der Decke ein. 

Schnell konnte deshalb auch ausfindig gemacht werden, aus welcher Wohnung das Wasser kommt, trotz mehrere Versuche öffnete aber niemand. Die Wohnung wurde deshalb von der Polizei geöffnet und es konnte in der Küche ein defekter Wasserboiler festgestellt werden. Die gesamte Küche und Teile der anderen Räume standen unter Wasser. Der Sachschaden kann exakt nicht beziffert werden, dürfte aber bei mehreren tausend Euro liegen. Die Rosenheimer Feuerwehr saugte das Wasser so gut wie möglich ab. Kurz danach traf auch die 83-Jährige Bewohnerin wieder vor Ort ein. Zusammen mit der Hausgemeinschaft wurden die ersten Aufräumarbeiten dann angegangen.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare