Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mehrere Meter in die Tiefe gestürzt

Rosenheimerin (22) will Blumenkasten an Balkon hängen und fällt aus erstem Stock

Großes Glück im Unglück hatte am Montag (22. August) gegen 21 Uhr eine 22-Jährige am Georg-Staber-Ring in Rosenheim. Als die Frau einen Blumenkasten an ihrem Balkon einhängen wollte, stürzte sie aus dem ersten Stock in die Tiefe.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Rosenheim – Eine 22-jährige Rosenheimerin wollte an ihrem Balkon einen Blumenkasten an der Brüstung aufhängen. Der Blumenkasten war für die Frau aber dann zu schwer und als sie sich über die Brüstung samt hochgestemmten Blumenkasten lehnte, zog sie das Gewicht des Gewächstopfes beim Festhalten über die Brüstung nach unten.

Sie versuchte, sich noch am Geländer festzuhalten, rutschte aber ab und stürzte vom ersten Stock in die Tiefe. Zum Glück landete sie mit den Füßen am Boden und konnte sich selber vom Sturzgeschehen noch abfangen. Sie erlitt leichte Verletzungen, die kurz ambulant behandelt werden mussten. Fremdverschulden ist auszuschließen. Der Blumenkasten blieb durch den Vorfall fast unbeschädigt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Boris Roessler / dpa

Kommentare