Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In einem Bürokomplex in Rosenheim

Pruttingerin (54) unter umgestürztem Regal begraben – Feuerwehr muss eingreifen

Am Dienstagmorgen (21. Dezember) stürzte in einem Büro in der Rosenheimer Wittelsbacherstraße ein Metallregal um und begrub eine 54-Jähriger unter sich. Letztlich musste die Frau von der Feuerwehr befreit werden.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Rosenheim – Im Bürokomplex eines Unternehmens, fiel einer 54-jährigen Mitarbeiterin aus Prutting während der Verlagerung und Stapelung von Akten plötzlich das gesamte Metallregal um.

Das rund 2,50 Meter hohe Eisengestell fiel gesamt auf die Frau und begrub die 54-Jährige unter sich. Auch von zu Hilfe eilenden Mitarbeitern, konnte sie nicht mehr befreit werden, sie war unter dem Gestell eingeklemmt. Die Feuerwehr musste verständigt werden und konnte die Pruttingerin anschließend leicht verletzt befreien. Sie wurde vom Rettungsdienst zur weiteren ambulanten Behandlung ins Klinikum Rosenheim transportiert. Fremdverschulden ist auszuschließen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild