30-Jähriger mit fleißigem Schutzengel

Fußgänger wird in Rosenheim frontal von Auto erfasst und verletzt

Am Sonntagabend (7. März) gegen 21.30 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich der Innstraße/Chiemseestraße in Rosenheim ein Verkehrsunfall zwischen einem Autofahrer und einem Fußgänger, der Fußgänger wurde durch den Aufprall im Fuß-/Kniebereich verletzt wurde.

Rosenheim - Ein 40-jähriger Autofahrer aus Rosenheim befuhr die Chiemseestraße in Fahrtrichtung Innstraße. Anschließend wollte er nach links in die Innstraße abbiegen. Zeitgleich ging ein 30-jähriger Fußgänger aus Rosenheim über die Fahrbahn an der dortigen Ampel. Während des Abbiegevorgangs wurde der 30-Jährige vom Auto frontal erfasst. Da der Fußgänger noch reaktionsschnell reagieren und auch der Fahrer sein Auto abbremsen konnte, war der Aufprall gemindert, der Fußgänger wurde deshalb nur leicht im Knie- beziehungsweise im Fußbereich verletzt. Der Fußgänger musste vor Ort nicht ärztlich versorgt werden und erlitt lediglich leichte Prellungen.

Vor Ort gaben beide Beteiligte an, dass jeweils der andere Verkehrsteilnehmer bei Rotlicht über die Ampelanlage gefahren beziehungsweise gegangen sein. Zeugen die den Verkehrsunfall beobachten konnten werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Rosenheim zu unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare