Verkehrsbehinderungen in Rosenheim seit Montagabend

Gesamte Bordelektronik fällt in Lkw aus - Polizei regelt den Verkehr

Rosenheim - Am Dienstag, den 28. Dezember, gegen 17 Uhr, blieb ein Lkw direkt am Scheitelpunkt der Bahnüberführung der Miesbacher Straße aufgrund eines technischen Defekts liegen.

Die gesamte Bordelektronik mit Steuergerät ist ausgefallen und das Getriebe ist dadurch nicht mehr funktionsfähig. Eine Abschleppung des Lkw gestaltet sich schwierig, da hierfür schweres Bergegerät, wie etwaein Kran, notwendig ist. Erst wenn geklärt ist, dass durch das zusätzliche Befahren mit Kran und das erweiterte Gewicht die Tragfähigkeit der Brücke gegeben ist, kann die Bergung erfolgen. Zwischenzeitlich versucht auch der Lkw-Fahrer über seine Firma ein neues Steuergerät vor Ort zu bringen.

Der Lkw-Fahrer erhielt am folgenden Dienstag, den 29. Dezember, gegen 7.15 Uhr die Rückmeldung der Firmenzentrale, dass die neue Platine um 8 Uhr vor Ort sein sollte und der Einbau rund 15 Minuten benötigen dürfte, die Weiterfahrt sollte dann wieder möglich sein. Aktuell muss deshalb mit weiteren Behinderungen in diesem Bereich gerechnet werden, die Polizei regelt den Verkehr.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Auf Anfrage von rosenheim24.de teilte die Polizeiinspektion Rosenheim mit, dass der geplante Autausch der Platine sich noch weiter verzögert hat. Nach aktueller Einschätzung dürfte sich die Verkehrsbehinderung bis 9 Uhr beziehungsweise 9.15 Uhr auflösen. Derzeit käme es aber zu keinen größeren Staubildungen.

mda

Rubriklistenbild: © Swen Pförtner/dpa

Kommentare