Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Hotelgast (48) muss nach Angriff auf Polizeibeamte in Haft

Rosenheim - Mitten in der Nacht zu Samstag sind Beamte der Rosenheimer Polizei in einer Hotel gerufen worden. Dort gab es einen Streit unter Gästen, den auch die Polizisten nur schwerlich schlichten konnten.

Am frühen Morgen des 15. Dezembers gegen 3 Uhr wurde der Polizeiinspektion Rosenheim ein Streit beziehungsweise ein Randalierer in einem Hotel an der Happinger Straße in Rosenheim mitgeteilt. Vor Ort trafen die Beamten auf einen 48-jährigen Schweizer, der zusammen mit seiner Lebensgefährtin dort übernachtet hatte. Sie gerieten in Streit, welcher dann eskalierte.

Der Streifenbesatzung gegenüber verhielt sich der Mann anfangs ruhig, wurde jedoch zunehmend aggressiver und griff schließlich die Beamten an. Er konnte erst mit Unterstützung anwesender Hotelgäste und weiterer Streifenbesatzungen unter Kontrolle gebracht werden. Bei den teils massiven Widerstandshandlungen wurde ein Polizeibeamter verletzt. Der Mann beleidigte zudem die anwesenden Beamten.

Da er stark alkoholisiert war, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Staatsanwalt stellte Haftantrag. Nach seiner Vorführung beim Ermittlungsrichter wurde der Schweizer in eine nahe gelegene Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Seine Lebensgefährtin muss die Heimreise in die Schweiz nun alleine mit dem gemeinsamen Kind antreten.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/Karl-Josef Hi

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT