Auf Höhe Anschlussstelle Rosenheim West

Jaguar wird auf der A8 ein Raub der Flammen

Am Freitagabend ist auf der A8 auf der Höhe der Anschlussstelle Rosenheim West ein Jaguar in Brand geraten und komplett zerstört worden.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Rosenheim - Am Freitag den 26. Februar gegen 17.30 Uhr befuhr ein 41-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim mit seinem Jaguar die A8 in Fahrtrichtung München. Kurz vor der Anschlussstelle Rosenheim West nahm der Fahrer ein Geräusch aus dem Motorraum wahr und stellte deswegen sein Fahrzeug auf der Standspur ab. Nachdem der Fahrer seinen PKW verlassen hatte, begann dieser im Motorraum zu brennen. Der Brand griff schnell auf das komplette Fahrzeug über. Wegen der Löscharbeiten der Feuerwehren und der starken Rauchentwicklung mussten zwei der vorhanden drei Fahrstreifen für den Verkehr gesperrt werden. Deswegen bildete sich ein Rückstau bis zur Anschlussstelle Rosenheim.

Durch den Brand entstand bei dem 10 Jahre alte Jaguar einen Totalschaden. Außerdem wurde durch die Hitze der Belag des Standstreifens und die Leitplanke beschädigt.

Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren Raubling und Pfraundorf, die Autobahnmeisterei und zwei Fahrzeuge der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim.

Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Facebook/Freiwillige Feuerwehr Pfraundorf

Kommentare