Polizei Rosenheim sucht dringend nach Zeugen

Junger Radfahrer (13) von Auto erfasst - Verursacher lässt Verletzten einfach zurück

Stephanskirchen - Ein 13-Jähriger war am Sonntag, 16. August, mit seinem Fahrrad Richtung Simsee unterwegs, als er an einem Parkplatz vorbeifuhr und von einem Unbekanntem im Auto erfasst wurde. Der Fahrer flüchtete danach einfach über den Parkplatz, ohne sich um den verletzten Jungen zu kümmern.

Die Meldung im Wortlaut:

Am Sonntag, den 16. August gegen 18.15 Uhr fuhr ein 13-jähriger Stephanskirchener mit dem Fahrrad in Baierbach Richtung Simssee. Er fuhr dabei auf dem Radweg, als er auf Höhe des dortigen Parkplatzes war, wurde er von einem Auto überholt, der dann direkt vor ihm in den Parkplatz einbog.
Dies geschah so knapp, dass der Bub von dem Wagen erfasst wurde und stürzte. Das Fahrzeug entfernte sich über den Parkplatz, ohne dass sich der Fahrer um den verletzten Jungen gekümmert hätte.

Mehrere Passanten sorgten sich anschließend um den Verletzten, dabei gab zumindest ein Zeuge gegenüber dem 13-jährigen an, dass er sich das Kennzeichen des Autos notiert habe. Der Junge vergaß aber im Schock, den Zeugen nach dem Namen zu fragen und fuhr anschließend nach Hause, von wo aus er durch die Mutter ins Krankenhaus gebracht wurde.

Dort wurde zum Glück festgestellt, dass er keine schwereren Verletzungen davon trug. Dennoch hat er zahlreiche Blessuren erlitten. Es entstand kein nennenswerter Sachschaden.

Die Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 zu melden. 

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare