Kontrolle in Rosenheim

Auf Kokain mit dem E-Scooter durch die Stadt - 41-Jährigen erwarten diverse Anzeigen

Rosenheim - Beamte der Rosenheimer Polizei kontrollierten am  in der Münchener Straße einen 41-jährigen Fahrer aus Rosenheim mit seinem E-Scooter.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Roller eine bauartbestimmte Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h erreicht. Zum Führen hätte der Rosenheimer eine Fahrerlaubnis benötigt, die er nicht im Besitz hatte. Dazu wurde noch festgestellt, dass der Scooter nicht versichert war. 

Der Mann wirkte während der Kontrolle sehr nervös und gestand wenig später auch den Konsum von Drogen ein. Ein daraufhin durchgeführter Drogentest verlief positiv auf den Konsum von Kokain. Eine Blutentnahme wurde beim Rosenheim folgend auch durchgeführt. Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und nach dem Pflichtversicherungsgesetz. Die Fahrt unter Drogen ist bußgeldbewährt mit Punkten in Flensburg.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © pictu re alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare