Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachts in Rosenheim

Im Vollrausch: Rosenheimer (38) „strippt“ vor Polizei in Innstraße

Blaulicht Polizei
+
Polizei (Symbolbild)

Rosenheim – Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am Samstagabend (9. Juli) gegen 21.30 Uhr der Rosenheimer Polizei, dass auf der Innstraße ein Fußgänger herum torkeln soll. Von Ort wurde es dann richtig kurios:

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Der stark betrunkene Mann laufe über die Innstraße „kreuz und quer“ und falle teilweise über seine eigenen Beine zu Boden, hieß es in den Mitteilungen. Vor Ort konnten die Beamten einen 38-jährigen Rosenheimer antreffen. Ein Gespräch mit dem stark Betrunkenen war unmöglich. Er konnte sich nicht mehr verständigen oder artikulieren. Der 38-Jährige musste von den Beamten gestützt werden, damit er nicht ständig zu Boden fiel.

Plötzlich fing der Rosenheimer dann auch noch an, sich auszuziehen und seine Kleidung herumzuwerfen. Die Beamten unterbanden dann den „Striptease“ und nahmen den Mann in Gewahrsam. Er durfte seinen Rausch in einer Ausnüchterungszelle der Rosenheimer Polizei ausschlafen. Ein Atemalkoholtest war dem 38-Jährigen unmöglich.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Kommentare