Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Starke Rauchentwicklung in Mehrfamilienhaus

Ladestation für E-Auto löst Feuerwehreinsatz in Happing aus

Eine Ladestation für ein Elektroauto löste am Donnerstag (28. Juli) in Happing einen Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr aus. Glücklicherweise konnte ein größerer Schaden verhindert werden.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Rosenheim – Bewohner in Happing stellten am Donnerstagabend (28. Juli) gegen 19 Uhr in ihrem Anwesen Brandgeruch fest. Im Keller konnte dann starke Rauchentwicklung festgestellt werden und die Rettungskräfte wurden alarmiert. Die Feuerwehr stellte dann fest, dass die Ursache ein Kabelbrand war.

Das Kabel verband den Stromverteilerkasten im Haus mit einer E-Ladestation für Fahrzeuge. Es ist derzeit von einem technischen Defekt auszugehen. Der durch den Rauch entstandene Sachschaden zum Nachteil des 63-jährigen Hausinhabers, wird auf rund 500 Euro geschätzt. Nach Lüften des Anwesens konnten die Rettungskräfte wieder abrücken.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © David Inderlied (Symbolbild)

Kommentare