Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Montagnachmittag in Rosenheim

Mann (39) vergisst Linsensuppe auf dem Herd – Feuerwehr muss anrücken

In die Rosenheimer Sandstraße wurde am Montagnachmittag (15. August) gegen 14.15 Uhr die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Grund dafür war eine Linsensuppe.

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Rosenheim – Ein 39-jähriger Mann aus München, zurzeit zu Besuch in Rosenheim, machte sich in der Wohnung seiner Bekannten eine Linsensuppe auf dem Ofen warm. Er verließ dann die Wohnung und vergaß die Suppe auf dem Herd. Die Flüssigkeit im Topf verdunstete und anschließend fingen die Linsen durch die Hitze an zu verbrennen. Durch den Rauch und Dampf schlug der Rauchmelder an und die alarmierte Rosenheimer Feuerwehr rückte an.

Nach Wohnungsöffnung schoben die Rettungskräfte den Topf vom Ofen. Die Wohnung musste anschließend gelüftet werden, konnte dann vom zwischenzeitlich zurückgekehrten Münchner wieder betreten werden. Es entstand kein erwähnenswerter Sachschaden. Gegen den Münchner wurde ein Bußgeldverfahren aufgrund eines Verstoßes nach den Brandverhütungsvorschriften eingeleitet.

Pressebericht der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Andres Victorero/Imago

Kommentare