Vollrausch-Streit am Georg-Staber-Ring

Rosenheimer (53) beleidigt Polizisten als „Kasperlköpfe“

Am Sonntag (21. März) kam es gegen 22 Uhr am Georg-Staber-Ring in Rosenheim zu einer Streiterei. Die Polizei musste eingreifen. Ein betrunkener beteiligter Rosenheimer landete daraufhin in der Ausnüchterungszelle.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut

Rosenheim - Ein 53-jähriger Rosenheimer geriet mit anderen Bewohnern in einem Mehrfamilienhaus in Streit. Ihm wurde ein Platzverweis ausgesprochen, doch der angetrunkene Mann kehrte erneut zurück und trotz Aufforderung, einfach zu gehen, kam er immer wieder zurück.

Die Beamten mussten den 53-Jährigen daraufhin in Gewahrsam nehmen und dabei wehrte er sich gegen die Maßnahme. Dem Randalierer mussten in der Folge Handschellen angelegt werden und der Rosenheimer quittierte dies mit beleidigenden Äußerungen, dass die Beamten z. B. „Kasperlköpfe“ seien. Ein Alkoholtest ergab über ein Promille, den Rest der Nacht musste der Mann bei der Rosenheimer Polizei in einer Ausnüchterungszelle verbringen.

Der Hergang wurde von den Beamten durch die mitgeführte BodyCam aufgenommen und dokumentiert. Gegen den Rosenheimer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa | Patrick Seeger

Kommentare