Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Mit aufgemotztem Mofa direkt in die Arme der Polizei

Rosenheim - Recht flott war ein 49-Jähriger in Rosenheim unterwegs. Als er die Polizei entdeckte, bremste er sein aufgemotztes Mofa ab.

Am Montagabend, den 20. November, gegen 19.30 Uhr entdeckte die Polizei ein verdächtiges Mofa in der Rosenheimer Innenstadt. Über 70 km/h zeigte der Tacho des Dienstwagens einer Streife der Rosenheimer Polizei, als ihr das Mofa auffiel.

Vermutlich bemerkte der Fahrer - wie sich später herausstellen sollte ein 49-Jähriger aus Rosenheim - die Polizeistreife, denn plötzlich drosselte er seine Geschwindigkeit auf rund 30 km/h.

Nach der Anhaltung stellten die Beamten fest, dass der Mann keinen Führerschein hat. Der Rosenheimer gab dann auch zu, dass er die Motorleistung des Mofas durch Umbaumaßnahmen erhöht hatte. Es wurde zum Beispiel eine Drossel herausgebaut.

Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Das Mofa wurde sichergestellt. Er Rosenheimer musste seine Heimreise zu Fuß antreten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare