In Rosenheim mit Marihuana unterwegs

"Unauffällig auffällig" - Mann versucht vor Polizei zu flüchten

Rosenheim - Die Polizei erwischte einen jungen Mann mit Drogen in der Tasche. Dieser versuchte zunächst noch abzuhauen. 

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Zunächst erhielt die Rosenheimer Polizei die Mitteilung, dass in der Leitzachstraße ein Auto im Haltverbot stehen sollte. Nach der Beanstandung des Falschparkers stellten die Beamten einen Mann fest, der gerade dabei war, in einen Hinterhof zu gehen. Der Mann schaute in Richtung der Beamten und erkannte den uniformierten Streifenwagen. Daraufhin drehte er sich wieder um und wirkte „unauffällig auffällig“. 

Die Beamten sprachen den Mann daraufhin an und es sollte eine Personenkontrolle erfolgen doch sofort ergriff der Mann die Flucht. Die Streifenbeamten sprinteten dem Flüchtenden sofort hinterher und nach einem „Rennen“ von knapp einem Kilometer durch mehrere Häuserblocks, konnte der Mann eingeholt werden. Der Grund war schnell geklärt, beim 20-jährigen Rosenheimer konnte eine kleine Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Pressemeldung im Wortlaut

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare