Zum Glück wurde niemand verletzt

Nicht sachgemäß befestigte Matratze löst Unfall in Rosenheim aus

Rosenheim - Eine Matratze, die von der Ladefläche eines Transporters fiel, sorgte für einen Unfall - zum Glück ohne Verletzte.

Die Meldung im Wortlaut:

Ein 37-jähriger Fahrer aus Erl (Österreich), befuhr die Klepperstraße mit seinem Kleintransporter in Richtung Enzensperger Straße. Hinter ihm fuhr ein 50-jähriger Mercedesfahrer aus Gangkofen. Von der Ladefläche des Kleintransporters fiel plötzlich eine dort ohne jegliche Sicherung aufgeladene Matratze. Durch den Luftzug wurde die Matratze nach oben geschleudert und landete frontal auf der Frontscheibe des dahinter fahrenden Mercedes. Am Auto splitterte die Frontscheibe und es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Zum Glück wurde keiner der Unfallbeteiligten verletzt. Gegen den Österreicher wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, da die Ladung nicht ordnungsgemäß gegen Herunterfallen gesichert war.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare