Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Endstation Stadelheim

Rosenheim - Bei einer Kontrolle in einem Zug klickten die Handschellen: Die Fahnder haben einen Mazedonier festgenommen, der mehrere bewaffnete Überfälle begangen haben soll.

Ein mit nationalem Haftbefehl gesuchter mazedonischer Staatsangehöriger wurde durch Rosenheimer “Schleierfahnder” im Euro-City 188 bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland festgenommen.

Die Beamten der Polizeiinspektion Fahndung hatten den in Deutschland lebenden Mann, im Zuge einer verdachtsunabhängigen Kontrolle, fahndungsmäßig überprüft. Dabei konnte die Festnahmeausschreibung festgestellt werden. Nach dem 25-jährge Mann wurde gefahndet, da er verdächtigt wird, einen Diebstahl mit Waffen begangen zu haben. Ihm wird vorgeworfen 2011 mehrmals in Schleckerfilialen eingebrochen zu sein. Bei diesen Einbrüchen hat er eine Schusswaffe mitgeführt. Die Ausschreibung erfolgte, da er zur Hauptverhandlung nicht erschienen war.

Der Festgenommene wurde, nach der Vorführung beim Ermittlungsrichter in Rosenheim, in die Justizvollzugsanstalt Stadelheim eingeliefert.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare