Vandalismus in Rosenheim

"Frisches Hundefleisch" - Aufkleber sorgen für Wirbel im Stadtgebiet

Ein Foto von einem vorgefundenen Aufkleber
+
Ein Foto von einem vorgefundenen Aufkleber

Rosenheim - Mehrere Verkehrsteilnehmer verständigten am 4. Juni gegen 9 Uhr die Rosenheimer Polizei, dass an den Ampelanlagen im Bereich Westerndorfer-/Burgfriedstraße sowie an den Signalanlagen Prinzregenten-/Westerndorfer Straße, die Leuchten verklebt sind.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Die Aufkleber mit der Überschrift „Frisches Hundefleisch“ wurden von bisher Unbekannten direkt auf die Gläser der Signalanlage geklebt. Die Leuchtkraft der Signalanlage war dadurch nur unwesentlich beeinträchtigt worden und konnten auch relativ einfach wieder von den Farbgläsern der Ampel abgezogen werden. Es kam durch das Verkleben der Ampellichter zu keiner Behinderung oder gar Gefährdung des Straßenverkehrs beziehungsweie zu einer sonstigen Einflussnahme auf den Ablauf aller Verkehrsteilnehmer.

Die Aufkleber wurden vom Bauhof der Stadt Rosenheim unverzüglich entfernt. Im weiteren Verlauf erhielt die Rosenheimer Polizei von weiteren Bürgern Anrufe, dass an ihrer Häuserfassade oder an aufgestellten Automaten diese Aufkleber angebracht waren, so zum Beispiel an einem Selbstbedienungsautomaten eines Unternehmens in der Schmucken. Auch dort konnten die Aufkleber ohne größeren Aufwand entfernt werden. Ein konkreter Sachschaden ist bisher der Rosenheimer Polizei nicht bekannt.

Der Verdacht einer versuchten Sachbeschädigung besteht und die Polizei hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Rosenheimer Polizei unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Kommentare