Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nächtliche Einsätze in Rosenheim

Verbranntes Brot und Rauchmelder rufen Feuerwehr zwei Mal auf den Plan

Die Feuerwehr löscht den Brand
+
Feuerwehr (Symbolbild).

Rosenheim - Gleich zwei Mal musste in der Nacht auf Donnerstag (30. September) die Rosenheimer Feuerwehr ausrücken. Es gab entsprechende Alarme in der Finsterwalder- und Chiemseestraße.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Verbranntes Brot sorgt für Feuerwehreinsatz

In einem Mehrfamilienhaus in der Finsterwalderstraße nahmen die Bewohner gegen 0.15 Uhr Rauch bzw. eine Art „verbrannten Geruch“ wahr und alarmierten die Feuerwehr. Die Rettungskräfte konnten die Ursache schnell lokalisieren. Einer 45-jährigen Bewohnerin verbrannte das Brot im Ofen. Dadurch verbreitete sich der Brandgeruch im gesamten Haus. Es entstanden weder ein Sach- noch ein Personenschaden. Die Rettungskräfte konnten nach kurzem Lüften des Hauses wieder abrücken.

Brandmelder schrillt in Chiemseestraße

Gegen 5.30 Uhr am Morgen hörten Anwohner dann in der Chiemseestraße das schrille Pfeifen eines Brandmelders aus einer Wohnung und riefen den Notruf. Die Feuerwehr rückte an und da das Anwesen ein Mehrfamilienanwesen war, wurde auch die Drehleiter in Bereitschaft gestellt. Die Wohnung musste von der Feuerwehr geöffnet werden, da niemand öffnete.

Zum Glück konnte schnell Entwarnung gegeben werden: Die Wohnung war leer, die Bewohner nicht anwesend. Die Auslösung des Melders war ein Fehlalarm, wohl ein technischer Mangel am Meldegerät. Es war kein Brand oder Rauch feststellbar und anschließend wurde der schrille Warnton von den Rettungskräften abgestellt. 

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Kommentare