Festgenommen von Rosenheimer Polizei

Auf frischer Tat ertappt: Paketfahrer bedienen sich von Ladung

+

Rosenheim - Am 21. Januar ertappte eine zivile Streifenbesatzung gegen 22 Uhr zwei Paketzusteller, die ihre Paketzusendungen nicht auslieferten, sondern selbst öffneten.

Meldung im Wortlaut:


Am 21. Januar gegen 22 Uhr stellte eine zivile Streifenbesatzung der operativen Ergänzungsdienste Rosenheim ein verdächtiges Mietfahrzeug in einem Rosenheimer Wohngebiet fest. Fahrer sowie Beifahrer stiegen aus und begaben sich in den Laderaum.

Da sie auch nach einiger Wartezeit nicht mehr erschienen, entschlossen sich die Beamten zu einer Kontrolle. Beim Öffnen der Hecktüren des geschlossenen Kastenwagens wurden beide Personen auf frischer Tat ertappt, wie sie soeben Paketsendungen öffneten.


Ein 25-jähriger Otterfinger und ein 24-jähriger Feldkirchner wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Es konnte festgestellt werden, dass beide für ein Subunternehmen als Paketzusteller arbeiteten. Bei den Paketen handelte es sich um nicht zugestellte Lieferungen der letzten zwei Wochen.

Die Höhe des durch die Festnahme vereitelten Vermögensschadens ist bislang noch nicht bekannt, jedoch konnten alle Geschädigte ermittelt werden. Diese werden zeitnah durch die Polizei Rosenheim informiert. Die Warensendungen der Geschädigten wurden zur Eigentumssicherung sichergestellt.

Gegen die beiden Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren wegen versuchter Unterschlagung und Verletzung des Briefgeheimnisses eingeleitet.

Pressmeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Kommentare