Ärger an Kreuzung im Rosenheimer Stadtteil Hohenofen

Gesten, Schreie, Stinkefinger: Rowdy missfällt Fahrweise von Kolbermoorerin (27)

Rosenheim - Eine Frau aus Kolbermoor (27) fuhr am Freitagnachmittag, 8. Mai, gegen 16 Uhr mit ihrem Auto auf der Miesbacher Straße in Fahrtrichtung Kolbermoor. Ihre Fahrweise passte einem anderen Verkehrsteilnehmer jedoch überhaupt nicht.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Nach ihrer Aussage befuhr sie die Staatsstraße mit der zulässigen Geschwindigkeit von 70 km/h. Im Rückspiegel konnte sie dabei über längere Zeit hinter sich den Fahrer eines Ford S-Max feststellen, der wild gestikulierte. Dieser winkte mit den Händen, machte Handbewegungen, dass sie schneller Fahren solle und zeigte den Mittelfinger. Als an der Einmündung Miesbacher-/Hohenhofener Straße die Ampel auf "Rot" umschaltete, hielt die Kolbermoorerin an, der Ford-Fahrer hinter ihr. 

Plötzlich stieg der Mann aus, lief zum Auto der Kolbermoorerin und schlug dabei schreiend gegen das Fahrerfenster. Mehrfach zeigte der Mann dabei den Mittelfinger und ging anschließend wieder zurück zu seinem Ford. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Nötigung im Straßenverkehr gegen den bisher noch unbekannten Autofahrer eingeleitet. Das Kennzeichen (RO-Zulassung) ist der Polizei bekannt.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare