Neuer Rosenheimer Oberbürgermeister machte sich ein Bild

Andreas März zu Besuch im Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Von links: Polizeivizepräsidentin Eva Schichl, Herbert Hoch, Oberbürgermeister Andreas März, Polizeipräsident Robert Kopp, Thomas Bugl

Rosenheim - Am Mittwoch stattete der neue Oberbürgermeister, Herr Andreas März dem Polizeipräsidium Oberbayern Süd einen ersten Besuch ab.

Die Meldung im Wortlaut:

„Das intensive Zusammenwirken zwischen den Rosenheimer Sicherheitsbehörden und dem Polizeipräsidium Rosenheim ist eines der Erfolgsgeheimnisse für das hohe Maß an innerer Sicherheit Ihrer Stadt.“ Das war die Kernbotschaft, die Polizeipräsident Robert Kopp dem neuen Rosenheimer Oberbürgermeister Andreas März bei dessen Antrittsbesuch im Polizeipräsidium Rosenheim am Mittwoch, den 3. Juni übermittelte. Bei einem konstruktiven Gespräch tauschte sich März mit Polizeipräsident Robert Kopp und Polizeivizepräsidentin Eva Schichl über die aktuelle Sicherheitslage aus und verschaffte sich einen Eindruck von der Arbeit im Präsidium. Mit dabei waren auch Thomas Bugl, Dezernent für Grundsatzfragen, Personal, Organisation, Wirtschaftsförderung und Informationsverarbeitung sowie Herbert Hoch, Dezernent für Recht, Sicherheit und Ordnung.

Bei dem rund eineinhalbstündigen Gesprächstermin, bei dem am Ende auch die Besichtigung der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums auf dem Programm stand, wurden aktuelle Gesichtspunkte der Polizeiarbeit in und um Rosenheim von Polizeipräsident Robert Kopp vorgestellt. Im Mittelpunkt stand die nahtlose Fortführung einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit des Rosenheimer Polizeipräsidiums und seiner Dienststellen mit der Stadtverwaltung bei allen sicherheitsrelevanten Themenstellungen, die bereits von der Amtsvorgängerin des Oberbürgermeisters, Gabriele Bauer, immer unterstützt wurde. 

„Es ist uns ein großes und gemeinsames Anliegen, dass die Stadt Rosenheim und die Rosenheimer Polizeidienststellen weiterhin Hand in Hand zusammen arbeiten. Dies gelingt nur durch einen regelmäßigen und vor allem direkten Austausch. Die Bürgerinnen und Bürger unserer schönen Stadt haben allen Grund, sich sicher und wohl zu fühlen. Dass dies auch so bleibt, ist unser vorrangiges Ziel“, waren sich Andreas März und Robert Kopp einig.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Kommentare