Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Polizei beschlagnahmt Springmesser und stoppt alkoholisierte Autofahrerin

Rosenheim - Viel Arbeit hatte die Polizei in der Nacht von Freitag auf Samstag.

Im Zuge einer allgemeinen Verkehrskontrolle, durch eine uniformierte Streifenbesatzung der OED Rosenheim, konnte am 23. November kurz vor Mitternacht im Stadtgebiet von Rosenheim bei einem österreichischen Fahrzeuglenker ein Springmesser aufgefunden werden. 

Dieses Springmesser ist in Deutschland verboten und stellt eine Straftat gemäß dem Waffengesetz dar. Daher wurde dieses durch die Polizeibeamten sichergestellt. Der anschließend benachrichtigte Staatsanwalt ordnete noch vor Ort ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro an. Der Fahrzeuglenker konnte anschließend seine Fahrt fortsetzen. 

Polizei stoppt 21-Jährige 

Gegen 2 Uhr am darauffolgenden 24. November konnte ebenfalls durch eine uniformierte Streifenbesatzung der OED Rosenheim ein schwarzer BMW für eine Verkehrskontrolle angehalten werden. Der 21-jährige Fahrzeugführer hatte augenscheinlich vor Fahrantritt Alkohol konsumiert. In dem Fahrzeug war deutlicher Alkoholgeruch wahrzunehmen, außerdem konnte durch die Polizeibeamten eine leere Bierflasche im Fahrgastraum aufgefunden werden. 

Die Fahrzeugführerin wies nach einem freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest einen Wert von mehr als 0,5 Promille auf. Somit folgte eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige gemäß dem Straßenverkehrsgesetzes. Der Betroffenen erwartet ein Bußgeld von 500 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Pressemeldung Operative Ergänzungsdienste Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion