Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rosenheimer Polizei hat einiges zu tun

Mit drei Promille auf den Christkindlmarkt – und mit vier Promille zum Wodka klauen

Glühweintasse (Symbolfoto)
+
Glühweintasse (Symbolfoto)

Rosenheim – Drei beziehungsweise sogar vier Promille hatten zwei Personen, mit denen sich die Rosenheimer Polizei am späten Dienstagnachmittag bzw. -abend (6. Dezember) „beschäftigen“ musste.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Gegen 19.15 Uhr traf eine Fußstreife auf dem Christkindlmarkt einen 27-jährigen Rosenheimer an. Er schwankte stark und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei ihm ergab anschließend rund drei Promille. Die Beamten nahmen den Mann kurzerhand mit zur Dienststelle. Nach mehreren Versuchen konnten Verwandte erreicht werden, die sich in der Folge um den Betrunkenen kümmerten.

Wohl noch nicht genug „getankt“ hatte auch ein 32-jähriger Mann aus Rosenheim. Er wurde in einem Supermarkt in der Chiemseestraße gegen 17.30 Uhr vom Personal dabei beobachtet, wie er mehrere Flaschen Wodka in seine Tasche steckte und ohne zu bezahlen den Laden verließ. Auf den Diebstahl angesprochen, wurde er ins Büro gebeten und die Polizei verständigt. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls ein. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab fast vier Promille. Die vier gestohlenen Wodka-Flaschen wurden sichergestellt und der Supermarktfiliale wieder zurückgegeben.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Kommentare