Polizei muss am 5. Mai einschreiten

Gleich zwei stark Betrunkene in Rosenheim aufgegriffen

Rosenheim - Gleich zwei Betrunkene griff die Polizei am Dienstag, den 5. Mai auf.

Die Meldung im Wortlaut:

Sinnlos betrunken, mitten auf dem Asphalt liegend, konnte ein 28-Jähriger durch die Rosenheimer Polizei angetroffen werden. Die Streife hatte große Mühe, dem stark betrunkenen Mann auf die Beine zu helfen. Als der 28-jährige aus Wriezen (Brandenburg) vor den Beamten stand, fing er an, wie wild mit den Händen herumzuschlagen, die Streife musste den Mann deshalb Handfesseln anlegen. Ein Atemalkoholtest war aufgrund seiner starken Alkoholisierung nicht möglich und zur Ausnüchterung wurde er in eine Zelle der Rosenheimer Polizei nach richterlicher Bestätigung verbracht. Dort konnte er seinen „Rausch“ nun weiter ausschlafen.

Rosenheimer (25) konnte sich kaum auf den Beinen halten 

Als eine Streife der Rosenheimer Polizei im Bereich der Stoll-/Frühlingstraße vorbeifuhr, konnten sie am Straßenrand einen stark betrunkenen 25-jährigen Rosenheimer antreffen. Der Mann konnte sich kaum auf den Beinen halten und hatte beim Stehen große Probleme, nicht umzufallen. Als die Fußgängerampel auf „Grün“ umschaltete, ging der Mann wieder los und fiel dabei fast erneut zu Boden, da der Oberkörper schneller war, als seine Beine. Da der Rosenheimer nicht mehr weit zu seiner Wohnung hatte, wurde er von der Rosenheimer Polizei nach Hause begleitet und seinen Bekannten übergeben.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare