Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rosenheimer Polizei im Dauereinsatz

Bub übersieht Ampelmast, Alko-Fahrer muss sich an Auto festhalten und verletzter Radfahrer

Die Rosenheimer Polizei hatte am Donnerstag (14. Juli) viel zu tun: Unfälle und betrunkene Autofahrer.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Ampel in Prinzregentenstraße übersehen

Auf dem Weg zur Schule befand sich am Donnerstagvormittag (14. Juli) gegen 7.30 Uhr ein 12-jähriger Radfahrer aus dem Landkreis Rosenheim. Auf Höhe der Prinzregentenstraße drehte er seinen Kopf und wollte während der Fahrt nach hinten blicken. Er wollte sich nach seinem Begleiter erkundigen. In der Folge fuhr er gegen einen Ampelmast und stürzte anschließend zu Boden. Am Fahrrad entstand kein Sachschaden. Er wurde mit leichten Verletzungen und Prellungen ins Klinikum Rosenheim transportiert.

Unfall in Kufsteiner Straße

Beim Abbiegen nach links, von der Kufsteiner Straße in die Klepperstraße, übersah eine 55-jährige Autofahrerin aus Seeon am Donnerstagvormittag (14. Juli) gegen 10..45 Uhr einen entgegenkommenden 22-jährigen Autofahrer aus Rosenheim. Im Kreuzungsbereich stießen die beiden Fahrzeuge zusammen und an beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 13.000 Euro.

Das Auto des Rosenheimers war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Mit seinen erlittenen Verletzungen wurde der 22-Jährige vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Rosenheim transportiert. Gegen die Unfallverursacherin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Unfall mit Radfahrer in Äußere Münchener Straße

Ein 19-jähriger Autofahrer aus Bad Aibling wollte am frühen Donnerstagabend (14. Juli) gegen 17.30 Uhr vom Gries in die Äußere Münchener Straße nach links abbiegen. Ihm kam ein 46-jähriger Radfahrer aus Stephanskirchen entgegen, der geradeaus weiterfahren wollte. Beim Abbiegen übersah der 19-Jährige den Radfahrer und sie krachten ineinander.

Durch den Zusammenstoß wurde der Radfahrer verletzt und zur weiteren ambulanten Behandlung ins Klinikum Rosenheim transportiert. Am Pkw wurde die rechte Fahrzeugseite beschädigt, Schadenshöhe rund 5000 Euro, der Sachschaden am Rad beträgt rund 300 Euro. Die Polizei ermittelt gegen den Aiblinger wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Betrunkenen Autofahrer in Prinzregentenstraße angehalten

Beamte der Rosenheimer Polizei kontrollierten am Donnerstabend gegen 23 Uhr in der Prinzregentenstraße einen 56-jährigen Autofahrer aus Rosenheim. Im Rahmen der Überprüfung konnte starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Einen freiwilligen Atemalkoholtest verweigerte der Mann, er zeigte aber deutliche, alkoholbedingte Ausfallerscheinungen. Er hatte einen unsicheren und schwankenden Gang und musste sich beim Stehen an seinem Auto festhalten. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Kommentare