Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachbarn können nicht mehr schlafen

Polizei öffnet Wohnungstüre: Wecker für die Katz?

Am frühen Dienstagmorgen (8. Februar) wurde die Polizei in die Marienberger Straße in Rosenheim gerufen, da Anwohner vom Wecker des Nachbarn geweckt worden und dieser nicht abgestellt wurde.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Rosenheim – Anwohner verständigten die Rosenheimer Polizei Dienstagmorgen (8. Februar) kurz nach sechs Uhr morgens, da sie seit längerer Zeit einen schrillen Pfeifton aus einer Wohnung hörten, auch der Geruch soll etwas „komisch“ sein. Vor Ort konnte die Wohnung durch den lauten Alarmton schnell ausfindig gemacht werden, auf Klopfen und Läuten schloss aber niemand auf.

Die Beamten öffneten mit entsprechendem Werkzeug kurzerhand die Wohnung, doch ohne Bewohner anzutreffen. Nur der Wecker schrillte unaufhörlich weiter, bis die Beamten kurzerhand den Stecker zogen. Nun herrschte wieder Ruhe. Vermutlich hat der Bewohner die Nacht anderweitig verbracht. Den komischen Geruch konnten die Beamten so nicht bestätigen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Christoph Soeder