Unfall in Rosenheim in der Finsterwalderstraße

Weil es plötzlich auf die Straße rannte: Frau (41) fährt Kind an

Rosenheim - Am Donnerstagabend, gegen 18.30 Uhr, ereignete sich in der Finsterwalderstraße ein Unfall, bei welchem ein Kind angefahren wurde.

Die Pressemeldung der Polizei im Wortlaut:

Eine 41-jährige Autofahrerin aus Rosenheim fuhr auf der Finsterwalderstraße mit ihrem Opel.

Am Straßenrand standen mehrere Kinder und aufgrund parkender Autos war für die Autofahrerin sowie für die Kinder die Sicht auf den Verkehr eingeschränkt. Die Autofahrerin äußerte, dass sie die Kinder während der Fahrt wahrgenommen hatte und deshalb ihre Geschwindigkeit auch deutlich drosselte.

Plötzlich soll ein siebenjähriges Kind aus der Gruppe auf die Fahrbahn gelaufen sein. Die Rosenheimerin konnte nicht mehr bremsen und erfasste das Kind mit der Frontpartie des Opels. Das Kind wurde zu Boden geschleudert und erlitt Verletzungen im Gesichts-/ und Handbereich.

Zum Glück wurde das Kind nur leicht verletzt und konnte nach kurzer ambulanter Behandlung das Klinikum wieder verlassen.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (S ymbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT